XCI

Das serielle Steuer-Interface zwischen NEXUS und der Außenwelt

Die seriellen Schnittstellen der XCI unterstützen RS-232, RS-422, RS-485, MIDI und Ethernet. Die Karte lässt sich universell als Steuer-Interface zwischen NEXUS und externen Geräten verwenden, wobei eine Vielzahl üblicher Protokolle bereits auf der Karte verfügbar sind. Durch die tiefgehende Einbindung der XCI in die NEXUS Logic Control-Makrosteuerung lassen sich äußerst komplexe Anwendungen und bidirektionale Interaktionen zwischen NEXUS und externen Systemen implementieren.

XCI
Die XCI ist in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich: als Variante mit zwei herausgeführten, seriellen Schnittstellen in 4TE Breite und in doppelter Breite mit vier frontseitig zugänglichen, seriellen Ports. Je Karte ist außerdem ein RJ45-Ethernet-Port vorhanden. Auf der Baugruppe lassen sich die elektrischen Spezifikationen jeder einzelnen Schnittstelle getrennt konfigurieren. RS-232, RS-422, RS-485 und MIDI stehen zur Verfügung, wobei jeweils die Spezifikationen sowohl nach AES15 als auch nach SMPTE/EBU unterstützt werden.

Protokolle für eine Vielzahl externer Geräte und Systeme stehen bereits zur Verfügung. Umgekehrt unterstützen auch die gängigen, großen Steuersysteme das umfänglich implementierte NEXUS-Protokoll und sind darüber in der Lage, alle in NEXUS wichtigen Befehle auszuführen und live, online gewünschte Parameter wie bspw. bestimmte Pegel zu überwachen.

Vier unabhängige serielle Schnittstellen

In der 8TE-breiten Variante besitzt die XCI vier unabhängige serielle Schnittstellen, die untereinander und zum System galvanisch getrennt sind. Mittels R232, R422, R485 und MIDI kann bidirektional mit NEXUS kommuniziert werden. Welches Protokoll verwendet wird, kann je Schnittstelle auf dem Steckfeld der Leiterplatte händisch konfiguriert werden.

Autarkes Prozessorsystem

Ein integrierter Coldfire-Prozessor sorgt dafür, dass die von den Protokollen benötigten Rechnerressourcen NEXUS nicht beeinträchtigen.

Gepufferte Versorgungsspannung

Um kurzzeitige Stromausfälle zu überbrücken oder Schreibzugriffe nach dem Ausschalten sicher zu beenden, ist der statische Arbeitsspeicher SRAM batterie-gepuffert.

Elektronische Sicherungen der Schnittstellen

Zusätzlich zum Schutz der Baugruppe durch eine Sicherung sind die Schnittstellen einzeln abgesichert. Beim Ansprechen dieser erlischt die der Schnittstelle zugehörige LED.

Anschlüsse

Variante: 4 Ports 2 x 8TE
D-Sub 9 Buchse female 4x RS 232 DCE, RS 232 DTE, RS 422 AES 15, RS 422 SMPTE/EBU, MIDI, Stage Tec-Protokoll Bidirektional
RJ45 1x IP Bidirektional
Variante: 2 Ports 2 x 8TE
D-Sub 9 Buchse female 2x RS 232 DCE, RS 232 DTE, RS 422 AES 15, RS 422 SMPTE/EBU, MIDI, Stage Tec-Protokoll Bidirektional
RJ45 1x IP Bidirektional

Technische Daten

Schnittstelle RS 232

Über­tragungs­rate typ. 38,4 kBaud
max. 115,2 kBaud
Eingang­swiderstand typ. 5 kOhm
max. Eingangs­spannung –30…30 V
Ausgangs­spannung typ. ±8 V an 3 kOhm Last
Kabellänge empfohlen max. 10 m

Schnittstelle RS 422/485 nach AES-15-Spezifikation

Über­tragungs­rate typ. 38,4 kBaud
max. 115,2 kBaud
Eingangs­widerstand 120 Ohm/5 kOhm, umschaltbar per Jumper
max. Eingangs­spannung –7…12 V
diff. Ausgangs­spannung typ. 3,1 V an 100 Ohm Last
Kabellänge empfohlen max. 100 m mit 110-Ohm-Leitung

Schnittstelle RS 422/485 nach SMPTE/EBU-Spezifikation

Über­tragungs­rate typ. 38,4 kBaud
max. 115,2 kBaud
Eingangs­widerstand 120 Ohm/5 kOhm, umschaltbar per Jumper
max. Eingangs­spannung –7…12 V
diff. Ausgangs­spannung typ. 3,1 V an 100 Ohm Last

Schnittstelle MIDI

Ausgangs­spannung typ. 4,5 V bei 5 mA
Ausgangs­strom 5 mA
max. Eingangs­spannung –10…10 V
Eingangs­strom »Off« < 0,25 mA
Eingangs­strom »On« > 5 mA, max. 15 mA
Über­tragungs­rate 31,25 kBaud
Kabellänge nach MIDI-Spezifikation: bis 5 m

Schnittstelle Stage Tec-Modulverbinder

Ein- und Ausgang 4 symmetrische Leitungspaare, entsprechend RS-422-Spezifikation
Über­tragung­srate max. 1 MBaud
Eingangs­widerstand 120 Ohm/5 kOhm, umschaltbar per Jumper
max. Eingangs­spannung –7…12 V
diff. Ausgangs­spannung typ. 3,1 V an 100 Ohm Last
Kabellänge empfohlen max. 100 m mit 110-Ohm-Leitung

Ethernet-Schnittstelle

Über­tragungs­rate 10/100 MBit/s

Betriebs­bedingungen

Temperatur­bereich 0° C bis +50° C
Luft­feuchtigkeit max. 90 %, nicht kondensierend

Lagerbedingungen

Temperatur­bereich –35° C bis +70° C
Luft­feuchtigkeit max. 90 %, nicht kondensierend

Stromversorgung

Spannung +4,75…5,25 V
Strom 900 mA

Mechanische Daten

Gewicht 0,30 kg 

NEXUS / NEXUS Star Datenblatt

PDF 1